< Startseite Informationen zum PHILIPS Defibrillator >  
     
     
     
 

"Ein AED* könnte auch Ihr Leben retten! Die Geräte sind heute extrem sicher und selbst für uns Nichtmediziner einfach zu bedienen. Bei einem Herzstillstand zählt jede Minute – für Ihr Herz."
Dr. Constantin von Brandenstein-Zeppelin, Präsident, Malteser Hilfsdienst e.V.

*Ein AED ist ein Automatisierter Externer Defibrillator – auch Laien-Defibrillator genannt

 
     
     
   
     
 

In Europa erleiden jedes Jahr etwa 700.000 Menschen einen plötzlichen Herzstillstandallein in Deutschland trifft es jährlich über 100.000 Personen – in den meisten Fällen plötzlich und ohne Warnzeichen. Der plötzliche Herzstillstand ist außerhalb von Krankenhäusern eine der häufigsten Todesursachen in der westlichen Welt.

Der plötzliche Herzstillstand wird durch eine plötzlich und unerwartet auftretende Fehlfunktion des Herzens ausgelöst. Bei der Mehrzahl der Betroffenen liegt ein primäres Kammerflimmern ohne nachweisbaren Auslöser vor. Ein Kammerflimmern ist eine lebensbedrohliche pulslose Herzrhythmusstörung. Das Herz führt keine ordnungsgemäßen Schläge mehr durch, die Pumpleistung sinkt auf Null. Der Betroffene erleidet einen spontanen Herzstillstand, er verliert das Bewusstsein, hört auf zu atmen und stirbt – sofern ihm nicht sofort geholfen wird. Die wesentliche Maßnahme gegen das Kammerflimmern ist die sofortige Defibrillation.

Der Rettungswagen kann oft nicht rechtzeitig vor Ort sein – die Bilanz: Außerhalb eines Krankenhauses überleben weniger als 5 % aller Betroffenen.

 
     
   
  **Quelle: Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe  
     
 
Mit einem Laien-Defibrillator kann durch jeden Anwender Leben gerettet werden. Bei Kammerflimmern ist die sofortige Defibrillation als maßgebliche Behandlung anerkannt. Jede Minute ohne Defibrillation verringert sich die Wahrscheinlichkeit einer Wiederbelebung um 7 – 10 %. Nach mehr als 10 Minuten ohne Wiederbelebung bestehen kaum noch reelle Chancen, den Betroffenen zu retten.
 
     
   
     
 

"Die Geräte der Laien-Defibrillation bieten eine absolute Sicherheit vor Schädigung des Herzstillstandopfers durch unsachgemäßen Einsatz. Es gibt nur einen folgenschweren Fehler:
nichts zu tun."
Dr. Sabine Bergmann-Pohl, Präsidentin, Deutsches Rotes Kreuz Berlin

 
     
 
Der Einsatz von automatisierten Defibrillatoren wird von großen Hilfsorganisationen befürwortet – viele Geräte sind bereits in öffentlichen Bereichen wie Bahnhöfen, Einkaufszentren, Saunen oder Sportstudios im Einsatz. Die Verbreitung der Defibrillatoren in privaten Haushalten ist dagegen noch gering, obwohl gerade hier die häufigsten Fälle vom plötzlichen Herztod auftreten. Zumeist ist eine weitere Person vor Ort, die mit einem Laien-Defibrillator unverzüglich lebensrettende Maßnahmen durchführen könnte. Der Grund für die geringe Verbreitung liegt sicherlich in erster Linie am relativ hohen Kaufpreis eines solchen Gerätes und den laufenden Folgekosten eines Kaufgerätes.
 
     
 

Wir bieten mit unserer Offerte nun jedem Einzelnen die Chance, einen Laiendefibrillator verfügbar zu haben. Ein Laien-Defibrillator ist ein kleines, kompaktes Gerät, das mittels einer Software den Herzrhythmus analysiert und danach entscheidet, ob eine Impuls-auslösung notwendig ist. Nur bei einem positiven Ergebnis wird die Funktion des Gerätes freigeschaltet und kann durch den Anwender ausgelöst werden.

 
     
     
  < Startseite Informationen zum PHILIPS Defibrillator >